Die Rotkreuz-Bezirksstelle Knittelfeld feiert Geburtstag

Seit 75 Jahren sind Knittelfelder „Rotkreuzler“ für andere da und spenden ihre Freizeit dem guten Zweck. Einen Rettungsdienst gibt es in der Eisenbahnerstadt sogar schon seit 100 Jahren!

Als 1921 einige Kameraden der Stadtfeuerwehr Knittelfeld die Gründung einer eigenen Rettungsabteilung beschlossen, konnte wohl niemand ahnen, was sich im Laufe der Zeit aus dieser großartigen Idee entwickeln sollte. Denn diese Entscheidung wurde damals noch teilweise skeptisch aufgenommen: Ob sich dafür wohl auch genügend Freiwillige finden würden?
Die Geschichte gibt den Gründern Recht, denn heute kann es sich wohl niemand mehr vorstellen, in einer Welt ohne die markanten Rettungswagen und Uniformen des Roten Kreuzes und der globalen humanitären Idee, für die sie stehen, zu leben. Auch die Möglichkeit, durch das Wählen eines Notrufes jederzeit und überall Hilfe zu erhalten ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit an die 1924, als schließlich der erste Rettungswagen in Knittelfeld in Betrieb ging, nicht zu denken war. Dieser erste Rettungswagen stand in den ersten beiden Jahren knapp 1.600 Mal im Einsatz. Heute stehen in den Garagen der Bezirksstelle zum Vergleich dazu acht Rettungswagen, ein PKW, ein Kleinbus für gehfähige und sitzende Patientinnen und Patienten, ein Anhänger für Großeinsätze und ein Kommandofahrzeug bereit, die allesamt mit modernster Technik ausgestattet pro Jahr beinahe 20.000 Mal alarmiert werden.
Um zu zeigen, dass die Anzahl der Ausfahrten nicht das einzige ist, das sich in den letzten 100 Jahren verändert hat, wird die Rotkreuz-Bezirksstelle Knittelfeld auf ihrer Facebook- und Instagram-Seite, sowie auf ihrer Homepage (roteskreuz.at/knittelfeld) im Laufe des Jahres immer wieder historische Fundstücke und Einblicke in den modernen Rotkreuz-Alltag in Knittelfeld präsentieren. Auf diese Weise haben alle die Möglichkeit, an einer unserer Zeit entsprechenden, digitalen Geburtstagsfeier teilzunehmen und so auf 75 Jahre Rotes Kreuz Knittelfeld und auf 100 Jahre Rettungsdienst zurückzublicken!
Dazu auch ein Nachsatz in eigener Sache: Sollten auch Sie im Besitz von Aufnahmen mit Knittelfelder Rotkreuz-Bezug sein und möchten Sie diese gerne mit anderen teilen, können Sie sie persönlich oder postalisch der Rotkreuz-Bezirksstelle in der Gaaler Straße 4a zukommen lassen. Das Original erhalten Sie selbstverständlich unversehrt zurück. Alternativ können Sie sich auch gerne via E-Mail an fgg5.knittelfeld@st.roteskreuz.at wenden.


18.02.2021