„Kultur !Schau! Fenster“ geht in die zweite Runde

Um Knittelfeld attraktiver zu machen und auf die große Vielfalt sowie Lebendigkeit des Kulturlebens hinzuweisen, hat die Obfrau des Ausschusses für Kultur und Vereinsangelegenheiten, Mag.a Ingrid Kaltenegger, das Projekt „Kultur !Schau! Fenster“ ins Leben gerufen. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung und des regen Interesses der KünstlerInnen ging das Projekt in die zweite Runde. Es wurden die Schaufenster neu vergeben und die Kunstwerke ausgetauscht.

Mit dem Projekt werden leerstehende Schaufenster belebt. Sie verschönern so das Stadtbild. 42 heimische KünstlerInnen, Vereine und Schulen zeigen am Hauptplatz 3 (Mohrenz) in der Herrengasse 2 und 2a sowie am Hauptplatz 11 (Breser), in der Herrengasse 6 (Kofler), Herrengasse 10 (vormals Spiele Schachner), am Kapuzinerplatz ehemals BAWAG, in den Auslagen der Stadtbibliothek sowie in der Parkstraße Nr. 1 (Iwinjak) ihre Werke.

Neu mit dabei sind Getrude Ulm und Eli Gruber. Für die Volkskunstgilde Knittelfeld sind neu mit dabei: Brigitte Londer, Michael Röhner, Toni und Brigitte Kiendler, Elke Ysopp, Cilli Kofler, Elisabeth Leitner, Werner Paulin, Robert Seitner, Christine Temel und Linde Themessel. Hans Puster und Heli Scherngell präsentierten bereits im Dezember ihre Krippen. Jetzt verschönern sie die Auslagen mit Schnitzereien. Bereits seit Dezember wirken mit: Elfriede Bilweis, Brigitte Kaddoura, Günter Kaltenegger, Brigitte Kollegger, Brigitte Korb, Helga Kus, Helmuth Ploschnitznigg, Traude Pirker, Winfried Steiner, Inge Stornig, Brigitte Strammer, und Marietta Wolf. Von den Vereinen und Organisationen machen mit: die Simultania-Liechtenstein, die Lebenshilfe Knittelfeld, die Naturfreunde-Fotogruppe, der Briefmarkensammelverein, der Chor der Stadtpfarre Knittelfeld, MGVfRAU 1860, die Eisenbahner Stadtkapelle, der Verein die Freunde des Apfelberger Adventsingens und die Steirerherzen. Auch Schulen stellen aus: die Musikschule Knittelfeld, der Chor und das Vokalensemble des BG/BRG, die Unter- und Oberstufe des BG/BRG Knittelfeld, die MS Rosegger, die MS Lindenallee, die VS Knittelfeld-Landschach, die VS Knittelfeld-Kärntner und die Montessori Volksschule.

Zu sehen gibt es wieder bunt gemischte, farbenfrohe Bilder, ausdrucksstarke Fotografien, Radierungen, Skulpturen, Kunsthandwerk und vieles mehr. Die Vereine, Organisationen und Schulen präsentieren sich bildlich und stellen sich mit einem kurzen Text vor.

Für alle, die an dem einen oder anderen Kunstwerk Interesse haben, die Kontaktdaten der jeweiligen Künstlerin oder des Künstlers sind ebenfalls veröffentlicht. Coronabedingt gab es keine Vernissage. Die gesamten Bilder sind auf der Facebook-Seite der Stadtgemeinde unter www.facebook.com/GemeindeKnittelfeld
 zu sehen.


22.02.2021