Ratgeber für HundebesitzerInnen erstellt

Harald Bergmann und Martina Stummer mit Hund Arthur.

Die Stadtgemeinde Knittelfeld hat einen Ratgeber für HundebesitzerInnen und alle, die es noch werden wollen, erstellt. Bürgermeister Harald Bergmann und die Obfrau des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz und Tierschutzangelegenheiten, Vzbgm.in Martina Stummer haben das Werk präsentiert.

Für viele Menschen bereichert ein Hund das Leben. Er ist Freund, Helfer und ein Teil der Familie. Doch ein Tier zu besitzen, heißt auch, Verantwortung zu übernehmen. Nicht nur vor der Anschaffung eines Vierbeiners gilt es einiges zu beachten, sondern auch während der Haltung.

Gebündelte Informationen auf 16 Seiten
In dem Flyer sind auf 16 Seiten alle relevanten Informationen kompakt zusammengefasst. Angefangen von den gesetzlichen Rahmenbedingungen wo das Halten von Hunden geregelt ist. Über die An- und Abmeldung des Tieres und alles, was dazu noch gebraucht wird, wie Hundekundenachweis, Kennzeichnungsnummer und Haftpflichtversicherung. Bis hin zu Infos über Tierärzte, Tierheim, Hundeschulen, Hundebetreuung, Futterhandel sowie Hundesalons. Ein Hund kostet Geld, neben Futter und anderen Ausgaben ist jährlich eine Hundeabgabe zu entrichten. Darunter fällt wie hoch die Hundesteuer ist, für welchen Hund gezahlt werden muss und welche von Abgaben befreit sind.
Auch beim „Gassi gehen“ sind einige Richtlinien zu befolgen. Es gibt im gesamten Stadtgebiet Hundekotsackerlautomaten, eine Hundewiese ist in Planung. Ebenso ist die Leinenpflicht zu beachten.
„Für ein entspanntes Zusammenleben von Mensch und Tier sind gewisse Richtlinien zu befolgen, diese haben wir in dem Leitfaden veröffentlicht, so Martina Stummer, die Initiatorin des Werks. Der Folder wird an alle Knittelfelder HundebesitzerInnen, deren Hund angemeldet ist, versendet. Er liegt zudem im Bürgerbüro auf, ist kostenlos und wird bei einer Hundeanmeldung dem Besitzer oder der Besitzerin mitgegeben.


24.03.2021