Knittelfelder Weihnachtsmarkt eröffnet

Im Rahmen der Weihnachtsmarkteröffnung schmückten der Bürgermeister und die GemeinderätInnen einen Baum mit für einen guten Zweck gespendete Kugeln.

Am 1. Dezember wurde der Knittelfelder Weihnachtsmarkt mit dem Eislaufplatz von Bürgermeister Gerald Schmid eröffnet.

Eingeleitet wurde die feierliche Zeremonie mit der Hausmusik „RiDuRi-Musi“. Die evangelische Pfarrerin, Mag.a Ulrike Drössler, erzählte eine Weihnachtsgeschichte, Diakon Hans Glück segnete den Weihnachtsmarkt. Anwesend waren, neben Bürgermeister Gerald Schmid, zahlreiche GemeinderätInnen, der Vorsitzende des Tourismusverbandes Knittelfeld, Rene Liebminger sowie Besucherinnen und Besucher.

Eislaufplatz und Public Viewing
Rene Liebminger wies in seinen Grußworten auch auf die kommenden Veranstaltungen, wie den Bauernsilvester am 30. Dezember und das Kinderfeuerwerk am 31. Dezember hin. Zum Nightrace in Schladming wird es am 23. Jänner wieder ein Public Viewing am Hauptplatz geben. Bereits zum dritten Mal steht der Eislaufplatz am Hauptplatz. Unabhängig vom Wetter kann man zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes und von 26. Dezember bis 7. Jänner kostenlos Eislaufen. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, der kann sich beim Gratis-Schlittschuhverleih welche ausborgen. Auch für das leibliche Wohl ist mit Punsch, Glühwein sowie süße und pikante Leckereien gesorgt.
Der Weihnachtsmarkt ist bis 23. Dezember, Montag bis Donnerstag von 15 bis 20 Uhr, Freitag von 15 bis 22 Uhr und Samstag von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Sonntags und am Heiligen Abend ist er geschlossen. Jeden Freitag und Samstag gibt es von 19 bis 21 Uhr eine Eisdisco.

Mehr Bilder


04.12.2017