Gemeindeversammlung

Im Kulturhaus Knittelfeld fand die jährliche Gemeindeversammlung statt. Eine Neuheit: Die Versammlung wurde zum ersten Mal auch live auf Kanal3 und auf der Facebook Seite der Stadtgemeinde übertragen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Hornensemble der Musikschule Knittelfeld.

Bürgermeister Harald Bergmann begrüßte die Zuschauer im Saal sowie zuhause vor den Bildschirmen und präsentierte einen kurzen Rückblick über Vorzeigeprojekte, wie die Eröffnung der AURA-Bestattung, die Einführung des Stadtimkers, im Zuge des Projekts Knittelfeld summt und Investitionen in die Sport- und allgemeine Infrastruktur. Dazu zählen die neue Rutsche im Schwimmbad, der Padel-Tennis-Court oder die Wiederbelebung des Eislaufplatzes im Stadtpark. Auch der Breitbandausbau oder die Umbauarbeiten in der Herren- und Frauengasse wurde präsentiert. Die zahlreichen Sanierungen an Wohngebäuden und der äußerst erfolgreiche Kinder- und Jugendsommer wurden ebenfalls besprochen.
Anknüpfend an die Knittelfelder Vereine übergab Harald Bergmann das Wort an den Landesfeuerwehrkommandant Stellvertreter Erwin Grangl. Er erzählte nochmal welche Monster-Aufgabe das Unwetter am 18. August für die heimischen Feuerwehren gewesen war.
Über die aktuelle Finanzlage und damit zusammenhängende Herausforderungen berichtete Finanzstadtrat Guido Zeilinger.
Eines der Herzstücke im Vortrag bildete das Knittelfelder Schulkonzept. Nach einer kurzen Einführung begrüßte der Bürgermeister den Architekten Gernot Ritter, vom Architekturbüro Hofrichter-Ritter, auf der Bühne. Er sprach über die Brücke „Missing Link“. Sie stellt eine knapp 80 Meter lange Verbindung zwischen den Gebäuden des BG/BRG und der Kärntner Volksschule her.
Citymanagement-Geschäftsführer Jörg Opitz referierte über die Innenstadtbelebung, das Standortmarketing sowie das „Mart‘ln in Knittelfeld“.
Abschließend berichtete Bergmann noch über die Umsetzung des Radwegkonzepts, bevor er den BesucherInnen eine schöne Adventzeit wünschte.

Wer Lust hat, kann die Gemeindeversammlung auf der Facebookseite der Stadtgemeinde Knittelfeld (knittelfeld.gv.at) oder auf der Homepage von Kanal3 (www.kanal3.tv) nachschauen.



28.11.2022