Was, wann, wo in Knittelfeld?

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
03
05
06
07
08
12
14
20
21
22
23
25
27
29
05

Jung sein in Knittelfeld


Der Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie der Wunsch, sich darüber auszutauschen, waren der Impuls zu einem gemeinsamen Vernetzungstreffen der Institutionen. Das Referat Kinder/Jugend/Familie lud Schulen, Beratungsstellen, die Polizei, die Bezirkshauptmannschaft, das AMS, die Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft, die Kinderfreunde, das Institut für Kind, Jugend und Familie sowie den Verein Neustart zu einem gemeinsamen Gespräch ein. Die Nachfrage zur Vernetzung war groß. Im Februar kam es erstmals zu einem Treffen, dort beschloss man, den Arbeitskreis „Prävention“ zu gründen, weitere Treffen folgten.

Die Zielsetzung
Das Ziel des Arbeitskreises ist es, die Institutionen zu vernetzen, eine multiprofessionelle Zusammenarbeit herbeizuführen, schneller handeln zu können und sich fachlich auszutauschen. Weiters sollen Projekte gemeinsam entwickelt sowie eine verbesserte Kooperation bei der Vermittlung von Hilfe erreicht werden.

Die Aufgabe
Die Vernetzung innerhalb des Arbeitskreises ist bereits gelungen. Zahlreiche Polizeipräventionsprojekte an Schulen oder Vorträge für Lehrerinnen und Lehrer in Zusammenarbeit mit dem Institut Kinder, Jugend und Familie wurden durchgeführt. Es entstand die Idee zu einem Infokatalog für Jugendliche, Eltern und Personen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Dieses Arbeitshandbuch liefert alle notwendigen Informationen betreffend Beratungsstellen oder Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten. Es wird bei Beratungsstellen, Schulen sowie in Institutionen aufliegen, aber auch an Eltern und Jugendliche verteilt.


Die Mitglieder des Arbeitskreises

Die Mitglieder des Arbeitskreises Prävention

Die Mitglieder des Arbeiteskreises.

STVG Berufsfindungsbegleitung
Institution für Kind, Jugend und Familie
NMS/HS Lindenallee
NMS/HS Rosegger
Polytechnische Schule Knittelfeld
Bezirkshauptmannschaft / Referat Sozialarbeit
Therapeutische Gemeinschaft Steiermark
Neustart
Streetwork Oberes Murtal
Bezirksschulrat Murtal
Stadtgemeinde Knittelfeld – Referat Kinder, Jugend und Familie
Psychosoziales Netzwerk Knittelfeld
Kinderfreunde
Bezirksjugendheim Knittelfeld
Polizei Knittelfeld
Sonderpädagogisches Zentrum

Der Infokatalog

Infokatalog "Jung sein in Knittelfeld"

Broschüre Jung sein in Knittelfeld.

Infokatalog enthält die Adressen und Kontakte aller mit Beratungs-, Bildungs- und Freizeitangeboten befasste Institutionen sowie eine Darstellung von Jugendräumen. Die Broschüre ist um 1 Euro im Referat Kinder, Jugend und Familie der Stadtgemeinde, 1. Stock, Tür 117, Hauptplatz 15 erhältlich. Tel. 03512/83211-141 oder 0664/80047143.

Logo Das Land Steiermark.

Das Projekt „Jung sein in Knittelfeld“ wurde vom Land Steiermark mitfinanziert.

Das war die Infomesse 2013.

Die Infomesse

Auf Initiative des Referates Kinder/Jugend/Familie und des Arbeitskreises Prävention präsentierten sich über 60 Vereine und Institutionen aus der Kleinregion Bezirk Knittelfeld im Kulturhaus. Sie informierten über Freizeitangebote, Beratungsstellen und Bildungseinrichtungen.

Die Institutionen und Vereine präsentierten sich im Oktober im Kulturhaus. Eltern, Jugendliche und alle Interessierten konnten sich über die zahlreichen Angebote informieren. Im Rahmen der Veranstaltung gab es Impulsreferate zu Jugendthemen. Unter anderem referieren Dr. Phillip Streit vom Institut für Kind, Jugend und Familie zum Thema „Stärke statt Macht – Tipps zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen“, Dr. Heimo Korber über die „Gesundheit und Sport im Kindes- und Jugendalter“ und BA Miriam Wallner zu den „Chancen und Gefahren von social media – Cyber-Mobbing“. Für Kinder und Jugendliche gab es ein Gewinnspiel mit zahlreichen Sachpreisen. Die Gewinner/innen waren Vanessa Vöcklinger, Dorian Unterweger und Egzon Kabash.

Bilder von der Veranstaltung:

Bilderreigen der Infomesse Jung sein in Knittelfeld.
Der Alpenverein präsentiert sich.
Die Freiwillige Feuerwehr Knittelfeld stellt sich vor.
Bei der Messe war richtig viel los.
Am Stand der Kinderfreunde.
Die Polizei informierte.
Am LAV-Stand gab es Infos zur Berufsreifeprüfung.
Großer Andrang herrschte beim Eisenbahner Musikverein.
Wer alle Fragen beantwortet, gewinnt!
Die Snagline.