Zimmersuche im Aichfeld

Anreise::
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Pers/Ro
© feratel media technologies AG

Was, wann, wo in Knittelfeld?

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
22
23
24
25
26
27
29
30

Veranstaltungen & Mehr

30

06. Juni

07:00


Ausstellung "ARTefakte" von Irene Mischak

In den realistischen Gemälden der Grazer Künstlerin Irene Mischak werden Alltagssituationen kunstvoll eingefangen. Menschen stehen im Mittelpunkt ihres Schaffens, jedoch finden sich auch gewöhnliche Gebrauchsgegenstände und Architektur in ihren Werken wieder. Ihre bevorzugte Technik ist die Ölmalerei auf Leinwand, wobei sie sich vor allem auf die Nass-in-Nass-Technik konzentriert, um ihre Werke zum Leben zu erwecken. Gelegentlich nimmt sie sich jedoch auch spielerisch der Kunst an, indem sie kleine, ironische Portraits und Stillleben auf altem Karton malt.

Ort: Galerie im Forum Rathaus Hauptplatz 15, 8720 Knittelfeld (Eingang Frauengasse)



 08:00 09:00 10:00 11:00 12:00 13:00 14:00 15:00 16:00 17:00 18:00 19:00

19:30 - 21:00
Premiere des Theaterstücks "Der Bürgermeister"

Das Knittelfeld Stück von Alfred Seebacher-Mesaritsch

Termine: 6. Juni, 19.30 Uhr / 7. Juni, 19.30 Uhr / 9. Juni, 18 Uhr / 13. Juni, 19.30 Uhr

Die Theatergruppe Phoenix ist erfreut, das Stück „Der Bürgermeister“ 50 Jahre nach seiner Premiere anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums der Stadt Knittelfeld aufzuführen und einen Teil der Geschichte Knittelfelds der nächsten Generation unserer Stadt näher bringen zu können. Unter der profunden Führung des Grazer Regisseurs Jürgen Gerger, mit 15 Schauspielern und mit Unterstützung der AGV Liedesfreiheit sowie den Steirerherzen soll das Publikum in die Zeit um 1800 zurückversetzt werden. 

Zum Inhalt:
Joseph Weninger war im Jahr 1788 der erste frei gewählte Bürgermeister der Stadt Knittelfeld. Der aufrecht gesinnte Hammergewerke und Flössermeister geriet 1795 in den Verdacht, einer sich unter den Auswirkungen der Französischen Revolution entwickelnden Verschwörergruppe „steirischer Jakobiner“ anzugehören. Demokratisches Gedankengut galt als Staatsverbrechen und wurde mit strenger Härte geahndet. Das Stück dokumentiert, wie der revolutionäre Bürgermeister und seine Mitverschworenen mit den Beschwernissen jener Zeit zu kämpfen hatten und entführt den Zuseher in die Epoche der Grundsteinlegung unserer heutigen Demokratie.

Karten: Kulturamt Knittelfeld, Gaaler Straße 4, Tel.: 03512/86621, Mail: kulturamt@knittelfeld.gv.at, bei den Mitwirkenden und unter theaterphoenix.gmx.at.

Vorverkauf: € 15,- Abendkassa: € 18,- Premiere inklusive Sekt: € 20,- 

Ort: Innenhof des "Haus der Vereine"



20:0021:00 22:00